Die Bürger*innen haben gesprochen

Bis zum 12.03.2021 konnten Bürger*innen unter stimmenaufknopfdruck.de ihre Ideen und Anregungen für das neue Rathaus Berlin-Mitte abgeben – einfach per Sprachnachricht.

Eröffnet wurde das Beteiligungsverfahren am 18.01.2021 mit einer öffentlichen digitalen Kick-off-Veranstaltung via Zoom. Die Ergebnisse wurden sorgfältig ausgewertet und visuell sowie in vier Folgen als Podcast aufbereitet.

Entdecken Sie den Ergebnisbericht des Verfahrens zum Download unter Ergebnisse ansehen und hören Sie die Stimmen der Bürger*innen in unserem Podcast.

Ergebnisse ansehen Zum Podcast

Demokratie digitalisiert!

Ergebnisse ansehen

Zu den Themen

Stimmen auf Knopfdruck verschafft Bürger*innen Gehör – im wahrsten Sinne des Wortes.

uf dem Areal des Modellprojektes Haus der Statistik soll ein neues „Rathaus der Zukunft“ für den Bezirk Berlin-Mitte entstehen. Beauftragt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und des Bezirksamt Mitte von Berlin setzt das Beteiligungsverfahren „Stimmen auf Knopfdruck“ konsequent auf die Vorteile digitaler Partizipation: Bis zum 12.03.2021 konnten Bürger*innen hier einfach per Sprachnachricht Ihre Stimme für die Gestaltung des neuen Rathauses Berlin-Mitte abgeben. Zusätzlich gab es dabei ebenfalls die Möglichkeit, Textnachrichten in Schriftform einzusenden – sowohl digital als auch analog über eine Vorschlagbox vor Ort.

Mehr Infos zum Beteiligungsverfahren für das neue Rathaus berlin-Mitte erhalten Sie in unserer Pressemitteilung. Die Ergebnisse des Verfahrens finden Sie in unserem Ergebnisbericht zum Nachlesen sowie zum Anhören in unserem Podcast. Hintergründe zum Partizipationsprozess selbst haben wir für zukünftige Projekte in einem kurzen Leitfaden zur Übertragbarkeit zusammengefasst.

Ergebnisse ansehen

Zu den Themen

Mittel für Mitte!

Das Modellprojekt Haus der Statistik: Nach über zehn Jahren Leerstand wird das Areal an der Karl-Marx-Allee gemeinwohlorientiert entwickelt – gemeinsam durch Zivilgesellschaft und öffentliche Hand. Hier soll bis 2031 das neue Rathaus Berlin-Mitte entstehen, ein Rathaus der Zukunft.

In einem ersten städtebaulichen Entwurf durch die Architekturbüros Teleinternetcafé und Treibhaus für das Areal in unmittelbarer Nähe zum Alexanderplatz ist der Rathausneubau zugänglich über die Otto-Braun-Straße vorgesehen. Für die weitere Ausgestaltung soll sich 2021 ein Architekturwettbewerb anschließen.

Dieser Prozess wurde durch das Beteiligungsverfahren „Stimmen auf Knopfdruck“ vorbereitet. Per Sprachnachricht konnten sich Bürger*innen mit Ideen an der Gestaltung der öffentlichen Räume des neuen Rathauses beteiligen: Wie sollte das Gebäude gestaltet sein? Wie sollte die Interaktion mit einer modernen Verwaltung Platz finden? Welche Möglichkeiten für weitere Aktivitäten sollte das Rathaus Berlin-Mitte den Bürger*innen bieten? Und welche Werte sollte das neue Rathaus verkörpern?

Angesprochen waren die gesamte Stadtgesellschaft, insbesondere die unmittelbare Nachbarschaft, die zukünftigen Nutzer*innen des Rathauses, Fachexpert*innen, und Gründer*innen sowie Aktive innerhalb der Initiative Modellprojekt Haus der Statistik.

Eröffnet wurde das Beteiligungsverfahren am 18.01.2021 mit einer öffentlichen digitalen Kick-off-Veranstaltung. Die Impulse und Ideen der Bürger*innen werden nun in den weiteren Planungsprozess mit aufgenommen. Die Ergebnisse stehen ab sofort auf dieser Seite zum Download unter Ergebnisse ansehen. Darüber hinaus wurden die Ergebnisse in einem Entwürfe der Planungsgemeinschaft Teleinternetcafe und Treibhaus

Ihre Meinung ist gefragt.

Wählen Sie Ihren Themenbereich für eine Diskursübersicht oder klicken Sie auf eine der Fragen, um Ihre Meinung zum jeweiligen Thema abzugeben. Ihre Auswahl hilft uns dabei, zu bestimmen, welche Fragen die Bürger*innen am meisten interessieren.

Jetzt Stimme abgeben

Bedeutung

Nutzung

Verwaltung

Gestaltung